Meine erste Skitour

Rechtzeitig vor unserem Kurzurlaub in Bruson gegenüber von Verbier hatte ich sie zusammen. Teils neu, das meiste aber gebraucht und auf jeden Fall komplett, meine Skitourenausrüstung. Natürlich war es kein Carvingski, nicht die neuste Bindung und auch nicht das modernste LVS, aber alles war gut in Schuss und vollkommen ausreichend für die ersten Gehversuche. Drei weitere Skifahrer unserer befreundeten Familien waren ebenfalls mit Tourenausrüstung versorgt und auch schon erfahren. So nutzten wir den von der Vorhersage bzgl. Wetter und Lawinensituation besten Tag und machten uns vom Gipfel oberhalb von Bruson auf den Weg.

Wir waren nicht allein, aber es störte auch nicht. Schnell verlief sich alles. Und es dauerte keine halbe Stunde als ich bereits begann mich zu fragen, warum ich nicht schon früher mit dem Skitouren gehen begonnen hatte. Natürlich fuhr ich schon jahrzehntelang Ski und Snowboard. Aber das war mit den hier erlebten Eindrücken nicht mal ansatzweise zu vergleichen. Wenn Du ruhig und stetig bergan steigst, nichts um Dich herum hörst außer dem Wind und das Knirschen des Schnees, eins bist mit der Natur, um dann nach einer Brotzeit am Schluss mit einer Tiefschneeabfahrt belohnt zu werden, dann hast Du das komplette Erlebnis Schnee, Berge, Ski. Vollkommenes Glück.

Da kann man durchaus auch die etwas anstrengenderen Schwünge mit den alten dünnen Ski verschmerzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here